Veranstaltungsrückblick: WIEN – ORT DES MÖGLICHEN : STADTLABOR MOBILITÄT

Am 22. Oktober 2020 fand im Gleis 21 der Auftakt der Veranstaltungsreihe Wien – Ort des Möglichen statt. Nach der thematischen Einleitung zur notwendigen Verkehrswende von Christian Gratzer, VCÖ, stellten der Raumplaner Florian Lorenz, lorenz consult und smarter than car, und die Verkehrsplanerin Angelika Rauch, tbw research, inspirierende Beispiele aus Städten wie Barcelona, Paris, Bogotà, Los Angeles, Addis Abeba und Paris vor. In Berlin errangen AktivistInnen erste Erfolge in Richtung mehr Fahrradtauglichkeit der Stadt – Dirk von Schneidemesser von der Initiative Changing Cities, e.V., mit einer Live-Schaltung aus Berlin zugeschaltet – berichtete über erfolgreiche Strategien der Kampagne. Angesichts der Klimakrise wäre rasches Umsteuern des Mobilitätsverhaltens angesagt. Das gelingt aber nur schleppend. Verantwortlich dafür sei die Unsicherheit, so Alexandra Millonig vom Austrian Institute of Technology – AIT, die Veränderungen mit sich bringen und die Widerstand gegen Neues bei Menschen auslöst. Dem könne nur durch gezielte Maßnahmen, das Gefühl der Unsicherheit zu verringern, begegnet werden. Im Anschluß diskutierte Gastgeberin Martina Handler mit den Gästen über Umsetzungsmöglichkeiten in Wien. Im Zuge dessen stellte die Verkehrsplanerin Barbara Laa die erfolgreiche Initiative Platz für Wien vor. 

Die Folien der Inputs stehen als Download zur Verfügung:

 

Die zweite Veranstaltung der Reihe – die Initiativenwerkstatt Mobilität (18. November) – musste coronabedingt verschoben werden. Sobald ein Termin feststeht, werden wir Sie informieren. Bitte melden Sie sich für den Gleis21-Newsletter an. 

“Asphalt überall dort zu beseitigen, wo es möglich ist, Freiflächen herzustellen und zu begrünen, erlaubt der Stadt nicht nur, tief durchzuatmen, sondern verleiht ihr auch einen neuen Atem”. Anne Hidalgo, Bürgermeisterin von Paris

Die Veranstaltungsreihe wird vom Mobilitätsfonds für das Sonnwendviertel Ost gefördert. 

logo Stadt Wien mobilitätsfonds

Fotos (Florian Hainz)